Geschenke an Geschäftspartner müssen kleiner ausfallen

Pauschalsteuer ist in 35-Euro-Grenze einzubeziehen

 

Bei Geschenken an Geschäftsfreunde verdirbt die steuerliche Behandlung den Spaß am Schenken. Denn sie sind nur bis zu einem Wert von insgesamt 35 Euro pro Jahr und Empfänger als gewinnmindernde Betriebsausgabe abzugsfähig. Geschenke von mehr als 35 Euro müssen sogar in vollem Umfang aus versteuertem Einkommen gezahlt werden. Zudem muss der schenkende Unternehmer alle Geschenke getrennt und einzeln von den anderen Betriebsausgaben erfassen, z. B. auf einem separaten Konto in der Buchführung. Anderenfalls wird ihm auch für Geschenke bis 35 Euro der Betriebsausgabenabzug verwehrt.

Beschenkter muss das Geschenk als Betriebseinnahme erfassen

Doch damit nicht genug. Für den beschenkten Geschäftspartner ist das Geschenk grundsätzlich als Betriebseinnahme zu erfassen. Um das zu verhindern, kann der Schenkende eine pauschale Steuer in Höhe von 30 % zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer übernehmen. Er hat den Beschenkten dann mit einer Zuwendungsbestätigung darüber zu informieren, dass er die Steuer übernimmt.

Hinweis

Wird die Pauschalierung gewählt, so sind alle Geschenke an Geschäftspartner innerhalb des gleichen Wirtschaftsjahres pauschal zu versteuern.

Pauschalsteuer ist ein (weiteres) Geschenk

Nicht nur das Geschenk selbst, auch die vom Schenkenden übernommene Pauschalsteuer ist als solches anzusehen, meinen zumindest die Bundesfinanzrichter. Ein Geschenk ist dadurch nur noch als Betriebsausgabe steuerlich abziehbar, wenn der Wert des Geschenks zuzüglich der übernommenen pauschalen Steuern den Betrag von 35 Euro nicht übersteigt. Die Pauschalsteuer wird dabei auf den Bruttowert des Geschenks einschließlich Umsatzsteuer erhoben. Die 35-Euro-Grenze berechnet sich jedoch bei vorsteuerabzugsberechtigten Unternehmern vom Nettobetrag des eigentlichen Geschenks zzgl. Pauschalsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Härter trifft es Unternehmer, die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind. Bei ihnen dürfen Geschenke noch weniger kosten.

Damit die 35-Euro-Grenze für Geschenke eingehalten wird, sollte ein Geschenk nicht mehr kosten als:

maximaler Wert
eines
abzugsfähigen Geschenks
mit voller Vorsteuer-
abzugsberechtigung
ohne Vorsteuer-
abzugsberechtigung
USt-Satz 19% USt-Satz 7% USt-Satz 19% USt-Satz 7%
Brutto 29,56 € 27,38 € 26,05 € 26,05 €
Netto 24,84 € 25,59 € 21,89 € 24,35 €

 * Berücksichtigung von 30 % Pauschalsteuer, 5,5 % SolZ, 9 % Kirchensteuer

Vereinfachungsregel schützt wenig

Bisher hat das Bundesfinanzministerium aus Vereinfachungsgründen die Pauschalsteuer nicht in die 35-Euro-Grenze einbezogen. Ob es seine Auffassung künftig ändert, ist ungewiss. Was bleibt, ist Rechtsunsicherheit, denn Vertrauensschutz gibt es seit der Veröffentlichung des Urteils des Bundesfinanzhofes nicht mehr. Wer auf Nummer sicher gehen und den Betriebsausgabenabzug nicht riskieren will, sollte daher die obigen

Grenzwerte nicht überschreiten.

(Stand: 25.08.2017)

Alle Artikel zeigen

 

Unsere Standorte

Ansprechpartnersuche
Hier finden Sie unsere Standorte in Deutschland.

 

Wir sind gern für Sie da

Telefon: (030) 2264-1210
E-Mail: Kontaktformular
Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service
Persönliche Ansprechpartner

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.


Ein Service der ETL-Fach­kanzleien für Agrarbetriebe und Forstwirte


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Unsere Broschüre

Laden sich unsere ETL Agrar & Forst-Broschüre herunter.

Unsere Broschüre

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×